Welche Stadt Hat Keine U-Bahn Bratislava Lissabon Oder Oslo spätestens 2023

Sie suchen nach Welche Stadt Hat Keine U-Bahn Bratislava Lissabon Oder Oslo, heute teilen wir mit Ihnen Artikel über Metro Bratislava
, der von unserem Team aus vielen Quellen im Internet zusammengestellt und bearbeitet wurde. Ich hoffe, dieser Artikel zum Thema Welche Stadt Hat Keine U-Bahn Bratislava Lissabon Oder Oslo ist hilfreich für Sie.

Bratislava

Metro Bratislava

U-Bahn.svg U-Bahn Bratislava
Grundinformationen
Lage Preßburg, Slowakei
Öffnung nie geöffnet
Netzwerk
Linien 2
Stationen 45
Technologie

der U-Bahn Bratislava (Slowakisch U-Bahn Bratislava) sollte drin sein Preßburg (Slowakei) gebaut werden. Das Projekt kam 1990 kurz nach Baubeginn zum Erliegen und wurde trotz mehrerer Versuche nie wieder aufgenommen.

Geschichte

Planung für ein U-Bahn-Netz in der Stadt Bratislava, damals offiziell als Bratislava-Schnellzug (slowak Bratislavská rychlodraha) beziehen sich auf die 1970er Jahre. Kurz nach der Eröffnung des ersten Abschnitts der Metro Prag 1974 wurden ehrgeizige Pläne ausgearbeitet, die neben dem damaligen Stadtgebiet auch die zu entwickelnden Vororte wie z Stupawa, Pezinok, Modra und Senec errechnet und soll in der Endetappe eine Länge von 107 Kilometern haben. Die Pläne sahen drei Linien vor: Linie A von Stupava über das Stadtzentrum und nach Pezinok und Modra, Linie B von den südlichen Vororten über das Stadtzentrum nach Podunajské Biskupice und Linie C von Ružinov nach Senec.

Letztendlich entschied man sich für eine bescheidenere Variante mit zwei Linien, 45 Stationen und einer Gesamtlänge von 42 Kilometern und knapp innerhalb der Stadtgrenze von Bratislava. Linie A sollte aus dem Bezirk sein Devinska Nova Ves im Nordwesten von Bratislava über die heutige Volkswagenwerk (damals Automobilwerke Bratislava) und der Innenstadt zum Stadtteil Raca führen. Linie B sollte von sein Petržalka im Süden über die Innenstadt zum Stadtteil Ruzinow führen. Geplant waren Umsteigestationen frühere auf dem Platz Kamenne-Namenskrawatte und Namestie Frantiska Zupku (heute Trnavske myto).

Noch vor dem Bau der U-Bahn wurde im Herbst 1983 mit dem Bau eines „vorläufigen Schnellzuges“ von Petržalka an der heutigen Haltestelle Farského zum Busbahnhof Mlynské nivy begonnen, der die Verbindung nach Petržalka bis zum betroffenen U-Bahn-Abschnitt sicherstellen sollte vollendet. Weniger als drei Jahre später wurde der Bau eingestellt, es blieben nur noch wenige unfertige Gebäude.

Die erste Ausbaustufe sah den Abschnitt der Linie B zwischen den Bahnhöfen vor Lúky juh im Distrikt Janíkov dvor (zusammen mit einem Depot) und Dunaj (später Pribinova) vorher, mit geplanter Fertigstellung 1997. Später eine Verlängerung bis Hauptbahnhof folgen. Baubeginn war 1988, wie ein heute verlorener Grundstein beweist. Für das Hinspiel dazwischen Lúky juh und Dunaj waren 7 Milliarden Kekse budgetiert, aber als die tschechoslowakische Regierung nur 5 Mrd. CZK zur Verfügung gestellt hatte, wurde das Projekt geändert, indem an einigen Bahnhöfen statt Inselbahnsteigen bauseitig und statt getrennter Tunnel gemeinsam gebaut wurden, die auch näher zum Boden geführt wurden. Der erste Abschnitt soll bis 1997 fertiggestellt sein, die Erweiterung bis zum Hauptbahnhof um das Jahr 2000. Die Gesamtkosten sollen etwa 12 Mrd. CZK betragen. Als es noch Triebwagen gab Metrowagonmash 81-717/714 vorgesehen.

Als es kurz darauf in der dann war Tschechoslowakei zum Die samtene Revolution kam, fehlte das Geld, um die U-Bahn weiter zu bauen, aber andererseits stoppte das damalige Nationale Stadtkomitee den Bau im Mai 1990 und wollte das stattdessen WERT-System des französischen Herstellers Mutter eingesetzt werden, was allerdings eine komplette Neuplanung erforderte. Ebenfalls vorgestellt wurde ein neues Gesamtprojekt mit zwei Linien, aber nur 35 Stationen auf einer Länge von 32 Kilometern; Die geplanten Verbindungen nach Devínska Nová Ves und Rača wurden gestrichen. Zu diesem Zweck gründete die Stadt 1997 die Planungsgesellschaft U-Bahn, als Regierungen weigerten sich jedoch Vladimir Mečiar Staatsgarantien kam es auch zu Streitigkeiten mit möglichen Lieferunternehmen, die zum Scheitern des VAL-Projekts führten. Zur Zeit der ersten Regierungszeit von Mikulas Dzurinda Es wurde erwogen, die Metro durch die Freigabe der russischen Schulden zu finanzieren, aber dafür waren erneut russische Triebwagen geplant. Das russische Staatsunternehmen Metrostroi zeigte Interesse an diesem U-Bahn-Bau. 2003 scheiterte auch dieses Projekt aus finanziellen Gründen, stattdessen konzentriert sich die Stadt auf den Ausbau Straßenbahn- und Schienennetz.

Eine Straßenbahnlinie ist auf ungefähr der gleichen Strecke wie die Linie B in Petržalka geplant. Die erste Phase vom Platz Namensband Šafárikovo über den Neubau zur Haltestelle Jungmannova Alte Brücke wurde von 2013 bis 2016 gebaut und am 8. Juli 2016 eröffnet. In der zweiten Phase soll diese Linie bis Ende 2023 bis zur Endstation Janíkov dvor verlängert werden, der offizielle Baubeginn ist im November 2021.

Vom Bau der U-Bahn 1988-1990 verblieb der Torso des Depots im Stadtteil Janíkov dvor und Erdarbeiten an der vorgeschlagenen Station Lukey trennt. Das zerstörte Depot wurde 2019 teilweise abgerissen, um Platz für Ingenieurnetze für das Bauprojekt zu schaffen Južne mesto erreichen.

Web-Links

Zeitgenössische Berichte zum Bau der Metrolinie B: Bratislava: Stavba rychlodrahy (1989) und Reportage in den tschechoslowakischen Fernsehnachrichten vom 4. August 1989 (beide nur slowakisch)

Aufzählungen

Video über Welche Stadt Hat Keine U-Bahn Bratislava Lissabon Oder Oslo

Sightseeing in Lissabon mit historischer Straßenbahn | Euromaxx

Frage zu Welche Stadt Hat Keine U-Bahn Bratislava Lissabon Oder Oslo

Wenn Sie Fragen zu Welche Stadt Hat Keine U-Bahn Bratislava Lissabon Oder Oslo haben, teilen Sie uns dies bitte mit. Alle Ihre Fragen oder Vorschläge helfen uns, die folgenden Artikel zu verbessern!

Der Artikel Welche Stadt Hat Keine U-Bahn Bratislava Lissabon Oder Oslo wurde von mir und meinem Team aus vielen Quellen zusammengestellt. Wenn Sie den Artikel Welche Stadt Hat Keine U-Bahn Bratislava Lissabon Oder Oslo hilfreich finden, unterstützen Sie bitte das Team Like or Share!

Artikel bewerten Metro Bratislava

Bewertung: 4–5 Sterne
Bewertungen: 30 86
Aufrufe: 69081548

Schlüsselwörter suchen Welche Stadt Hat Keine U-Bahn Bratislava Lissabon Oder Oslo

– Remake
– Neuverfilmung
– Adaptation
– Neuinterpretation
– Neuauflage
– Neuinszenierung
– Neuaufbereitung
– Neufassung
– Reimagining
– Nacherzählung
– Remastering
– Neuinterpretation
– Neubearbeitung
– Neuarrangement
– Neuaufstellung
– Neuinterpretation
– Neuauflösung
– Neuauflegung
– Neuaufnahme
– Neuvertonung
– Neuvermarktung
– Neuverpackung
– Neudrehung
– Neuvertonung
#Metro #Bratislava

Eine Fahrt mit der Straßenbahnlinie 28E sollte man in Lissabon nicht verpassen. Die Strecke führt durch die Altstadtviertel. In alten, historischen Waggons kann man die schönsten Straßen und Plätze erleben.

DW Deutsch Abonnieren: http://www.youtube.com/user/deutschewelle?sub_confirmation=1
Mehr Nachrichten unter: https://www.dw.com/de/
DW in den Sozialen Medien:
►Facebook: https://www.facebook.com/deutschewellenews/
►Twitter: https://twitter.com/dwnews
►Instagram: https://www.instagram.com/dw_stories/

Quelle: de.wikipedia.org

Related Posts