Vorgeschichte#International Classification Of Functioning, Disability And Health spätestens 2023

Sie grasen dahinter Vorgeschichte#International Classification Of Functioning, Disability And Health, dieser Tage aufspalten unsereiner anhand Ihnen Artikel mit International Classification of Functioning, Disability and Health – Wikipedia, welcher vonseiten unserem Team jeder vielen Quellen im Internet synoptisch außerdem bearbeitet wurde. Ich hoffe, der Artikel zum Thema Vorgeschichte#International Classification Of Functioning, Disability And Health ist brauchbar anstatt Sie.

International Classification of Functioning, Disability and Health – Wikipedia

Die International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF) ist eine Klassifikation vonseiten welcher Weltgesundheitsorganisation, die zum ersten Mal 2001 erstellt außerdem hrsg. wurde. In deutscher Übersetzung liegt jene deprimiert dem Titel Internationale Klassifikation welcher Funktionsfähigkeit, Behinderung außerdem Gesundheit bevor.[1]

Aufgabe

Ihr Zweck ist die Beschreibung des

  • funktionalen Gesundheitszustandes,
  • welcher Behinderung,
  • welcher sozialen Beeinträchtigung sowohl …. als auch
  • welcher relevanten Umweltfaktoren vonseiten Menschen.

Diese spezifische Zielsetzung welcher Klassifikation wird in den Teilklassifikationen „Körperfunktionen außerdem Körperstrukturen“, „Aktivitäten außerdem gesellschaftliche Teilhabe“ sowohl …. als auch „Kontextfaktoren“ (Umwelt- qua bekannt als Personenfaktoren) konkretisiert außerdem errechenbar gemacht (operationalisiert).

Anwendung

Mit Hilfe welcher ICF kann die aktuelle Funktionsfähigkeit jedes Menschen (oder ihre Beeinträchtigung) beschrieben außerdem klassifiziert werden. Beschrieben werden welcher Gesundheitszustand außerdem die anhand dem Gesundheitszustand verbundenen Zustände.
Die ICF „klassifiziert keinesfalls Personen“; die Beschreibung einer Behinderung bezieht gegenseitig ausdrücklich wie noch hinaus den Corpus einer Person qua bekannt als hinaus die spezifische Situation, z. B. vereinigen bestimmten Arbeitsplatz, den aktuellen Wohnort oder die häusliche Umgebung, wo die funktionalen Behinderungen einer Person entstehen.[2]

Entgegen einem weitverbreiteten Missverständnis ist die ICF keinesfalls ungeachtet hinaus Menschen anhand Behinderung anwendbar. Sie kann genauer gesagt hinaus jede Person angewendet werden. Die ICF deckt hingegen keine Umstände ab, die keinesfalls anhand welcher Gesundheit in Verbindung auf den Füßen stehen. Besteht eine Beeinträchtigung welcher Partizipation (Teilhabe) jeder anderen Gründen, z. B. welcher Geschlechtszugehörigkeit, sozioökonomischen oder ethnischen Gründen, ist die ICF keinesfalls anwendbar.[3]

Die ICF wird qua eine Klassifikation betrachtet, die in allen Gesellschaften außerdem Kulturen vergleichbar anwendbar ist. Dieser Anspruch wurde schon in welcher Erarbeitungsphase problematisiert.[4] Eine blau angelegte, vom Österreichischen Wissenschaftsfonds FWF finanzierte 5-jährige Studie des Bildungswissenschaftlers Gottfried Biewer geht diesem Anspruch in drei gesellschaftlich außerdem kulturell massiv unterschiedlichen Ländern dahinter. Eine Serie vonseiten mehreren anhand gleichem Design durchgeführten Erhebungen in Ostmark, Thailand außerdem Abessinien ließ Faktoren qua Armut außerdem kulturell bestimmte Behinderungsvorstellungen ins Zentrum verschieben, die gegenseitig mit die Items welcher ICF ungeachtet auf Sparflamme präsentieren lassen.[5]

Aufbau welcher ICF

Die ICF ist in zwei Teile deutlich, vonseiten denen aus wie gehabt zwei Komponenten hat.[3]

1. Funktionsfähigkeit außerdem Behinderung

Beschrieben wird die Funktionsfähigkeit oder Behinderung in folgenden Bereichen:

Corpus

Dieser Bereich bezieht gegenseitig hinaus den menschlichen Organismus qua Ganzes, demzufolge bekannt als hinaus dies Gehirn außerdem seine (geistigen außerdem seelischen) Funktionen.
Es wird unterschieden im Rahmen:

  • Körperfunktionen, d. h. die physiologischen Funktionen vonseiten Körpersystemen (eingeschlossen psychologischer Funktionen). Beschrieben wird die Veränderung physiologischer Strukturen (z. B. welcher Sehfähigkeit).
  • Körperstrukturen, d. h. anatomische Teile des Körpers, qua Organe, Gliedmaßen außerdem ihre Bestandteile. Beschrieben wird die Veränderung anatomischer Strukturen (z. B. am Auge).

Es kann jedes Mal eine funktionale außerdem strukturelle Integrität oder eine Schädigung (Beeinträchtigung einer Körperfunktion oder -struktur, qua z. B. eine wesentliche Abweichung oder ein Verlust) beschrieben werden. Die Schädigungen werden aufgrund ihrer Abweichung vonseiten welcher Populationsnorm beschrieben (fünfstufige Skala vonseiten „nicht vorhanden“ solange bis „voll ausgeprägt“). Eine Schädigung bezeichnet keinesfalls zwingend eine Krankheit, d. h. welcher Begriff ist fort im Gleichgewicht. Auch Ursache außerdem Entwicklung welcher Schädigung werden an diesem Ort keinesfalls berücksichtigt.

Aktivitäten außerdem Partizipation (Teilhabe)

Hier geht es um Aspekte welcher Funktionsfähigkeit (Leistungsfähigkeit) jeder individueller außerdem gesellschaftlicher Perspektive. Beschrieben werden dies Vorhandensein oder die Abwesenheit vonseiten Beeinträchtigungen, die nahe welcher Durchführung einer Aufgabe oder Handlung (Aktivität) oder dem Eingebundensein in eine Lebenssituation (Partizipation bzw. Teilhabe) erlebt werden. In welcher ICF werden folgende Bereiche beschrieben:

  • Lernen außerdem Wissensanwendung
  • Allgemeine Aufgaben außerdem Anforderungen
  • Kommunikation
  • Mobilität
  • Selbstversorgung
  • Häusliches Leben
  • Interpersonelle Interaktion außerdem Beziehungen
  • Bedeutende Lebensbereiche (Erziehung, Arbeit außerdem Beschäftigung, Wirtschaftliches Leben)
  • Gemeinschafts-, soziales außerdem staatsbürgerliches Leben

An Stelle jeden Bereich wurden Beurteilungsmerkmale ausgemacht, die jedes Mal aufgrund welcher Konstrukte Leistung (Durchführung vonseiten Aufgaben in welcher gegenwärtigen, tatsächlichen Welt) außerdem Leistungsfähigkeit (Kapazität, höchstmögliches Funktionsniveau in einer standardisierten Umwelt, z. B. Test) hinaus einer fünfstufigen Skala eingeschätzt werden („Problem nicht vorhanden“ solange bis „Problem voll ausgeprägt“).
Eine Diskrepanz ist Anhaltspunkt anstatt den Einfluss vonseiten Umweltfaktoren (z. B. genau dann ein Virus der Immunschwächekrankheit-Kranker in Anbetracht welcher sozialen Stigmatisierung keinesfalls wirken kann, trotz er keine Schädigung aufweist außerdem hacke zäh ist).

2. Kontextfaktoren

Umweltfaktoren

Beschrieben werden an diesem Ort äußere Einflüsse hinaus Funktionsfähigkeit außerdem Behinderung. Das ICF liefert eine umfassende Liste vonseiten Umweltfaktoren, die dahinter Bereichen deutlich außerdem jedes Mal dahinter welcher Gemeinschaft zum Individuum (unmittelbare Umwelt solange bis entferntere Umwelt) säuberlich sind.
Die in welcher ICF klassifizierten Bereiche sind:

  • Produkte außerdem Technologien
  • Natürliche außerdem vom Menschen veränderte Umwelt
  • Unterstützung außerdem Beziehungen
  • Einstellungen
  • Dienste, Systeme außerdem Handlungsgrundsätze

An Stelle jeden Umweltfaktor soll (hinaus einer fünfstufigen Skala vonseiten „nicht vorhanden“ solange bis „voll ausgeprägt“) angegeben werden, inwiefern er eine Barriere oder ein Förderfaktor jeder Sicht des Individuums ist.

Personbezogene Faktoren

Hier müssen „innere“ Einflüsse hinaus Funktionsfähigkeit außerdem Behinderung beschrieben werden, d. h. Einflüsse vonseiten Merkmalen welcher Person, die nachrangig keinesfalls Teil des Gesundheitsproblems oder -zustands sind (z. B. Geschlecht, ethnische Zugehörigkeit, Alter, Ausweichlösung Gesundheitsprobleme, Fitness, Lebensstil, Gewohnheiten, Erziehung, Bewältigungsstile, sozialer Hintergrund, Bildung außerdem Ausbildung, Beruf sowohl …. als auch vergangene oder gegenwärtige Erfahrungen/Ereignisse, allgemeine Verhaltensmuster außerdem Charakter, individuelles psychisches Leistungsvermögen).

Vorgeschichte

Die ICF erweiterte anhand ihrem ressourcenorientierten biopsychosozialen Ansatz die erste schon 1980 vonseiten welcher Weltgesundheitsorganisation erstellte medizinische Klassifikation vonseiten Behinderungen, die ICIDH (International Classification of Impairments, Disabilities and Handicaps), diese hinaus dem Krankheitsfolgenmodell, einem störungs- außerdem defizitorientierten Ansatz, beruhte. Mit ICIDH-2 wurden Arbeitsentwürfe zur ICF bezeichnet.

Die ICIDH unterschied die Begriffe

  • Impairment (Schädigung),
  • Disability (Fähigkeitsstörung) außerdem
  • Handicap (soziale Beeinträchtigung).

In welcher ICF wurde welcher Begriff Handicap aufgegeben, außerdem welcher Begriff Disability (fortschrittlich: Behinderung) qua Oberbegriff anstatt jeglicher drei Aspekte (Corpus, Individuum außerdem Gesellschaft) eingeführt[6].

Gesetzliche Verankerung

Das Neunte Buch Sozialgesetzbuch (SGB IX, Rehabilitation außerdem Teilhabe behinderter Menschen) nimmt Teile welcher ICF hinaus. Die „Richtlinien über Leistungen zur medizinischen Rehabilitation“ dahinter § 92 SGB Vanadium des Gemeinsamen Bundesausschusses basieren hinaus welcher ICF, qua ebenso die Gemeinsame Empfehlung dahinter § 13 Abs. 1 Schwefel. 2 SGB IX i. Vanadium. m. § 26 Abs. 2 Nr. 7 SGB IX anstatt die Durchführung vonseiten Begutachtungen welcher Bundesarbeitsgemeinschaft anstatt Rehabilitation.[7]

Die ICF wurde im deutschen Schwerbehindertenrecht bis anhin bis jetzt keinesfalls allumfassend vollzogen.[8] Mit dem Bundesteilhabegesetz[9] (in Kraft um sich treten Seltenheitswert haben zum 1. Januar 2018 außerdem 1. Januar 2020) profan welcher Gesetzgeber im Gegensatz dazu, auf die Weise gegenseitig die künftigen Begutachtungsverfahren anstatt Leistungen welcher Eingliederungshilfe an welcher ICF zu richten zeigen (§ 142 Abs. 1 Schwefel. 2 SGB XII, ab 1. Januar 2020 qua § 121 SGB IX). Von den einzelnen Bundeslbessern wird der Auftrag in unterschiedlichem Maß vollzogen.

ICF im Rahmen welcher Pflege

In den Cinahl- außerdem Pub Med-Datenbanken konnten keine Studien ausfindig gemacht werden, die im Kontext welcher Pflege eine Validierung welcher ICF durchgeführt zeigen.[10] Heerkens u. a. 2003 eintreffen zu dem Ergebnis, auf die Weise, trotz gegenseitig frühere außerdem gegenwärtige Anwendungen welcher ICIDH oder ICF qua lohnenswert beglaubigen, jetzig welcher erforderliche Grad an Detaillierung keinesfalls existiert, um Pflege abzubilden. Es gibt unterschiedliche Studien außerdem Fachaufsätze, die gegenseitig anhand welcher Anwendung welcher ICF im Kontext welcher Pflege anheuern so z. B. Bartholomeyczik u. a. 2006 oder van Grunsven u. a. 2006.[11][12] In den Studien werden ausgewählte Problemstellungen aufgezeigt.

Die Autoren Boldt u. a. erklären in ihrer Studie folgende zentrale Nutzungseinschränkungen welcher ICF. Potentielle Pflegeprobleme im Stande sein dank die derzeitigen Qualifiers welcher ICF keinesfalls abgebildet werden. Die Abbildung vonseiten potentiellen Pflegeproblemen sind zugegeben ebenso eine zentrale Grundlage pflegerischen Handelns. Ebenso im Stande sein die Ressourcen welcher Patienten keinesfalls mit die ICF abgebildet werden. Dieses sind ebenso zentrale Elemente welcher Pflegedokumentation[13]. In welcher Studie vonseiten Heinen u. a. z. B. wurden Pflegediagnosen anhand Kennzeichen, Ursachen vonseiten anonymen Patientenakten entnommen außerdem in ICF-Kategorien überführt. Die Gleichheit welcher Agreements betr. welcher passenden ICF-Komponenten wurde qua maßvoll beschrieben. Die Agreements im Rahmen den „3-digit level“ welcher Codes zwar waren inferior. Insgesamt konnten minus qua 7–11 % welcher Items keinesfalls mit die ICF abgebildet werden. Schwierig wurde es erlebt, ein Agreement zu auftreiben, genau dann die Pflegediagnosen eine Kombination vonseiten z. B. Aktivität außerdem Körperfunktionen einquartieren. Es wird die Frage gestellt, ob ebendiese Unterscheidungen anstatt die pflegerische Abbildung vonseiten Patientenzuständen entsprechend ist. Es zeigt gegenseitig, auf die Weise welcher ICF keinesfalls anstatt die Pflege entwickelt wurde außerdem vereinbart demnach die Schwierigkeiten nahe welcher Nutzung welcher ICF anstatt die Abbildung vonseiten Pflegediagnosen.[14] Es stellt gegenseitig die Frage, ob die ICF im Kontext welcher Pflege keinesfalls den Umständen entsprechend qua Eingangsassessment verstanden werden sollte außerdem hinaus Grundlage der Informationssammlung Pflegende zu ihrer Pflegediagnose eintreffen.[15]

Es Existenz jetzig keine Linkings anhand Pflegezielen/Outcomes außerdem Pflegemaßnahmen. Allerdings legen Boldt u. a. atomar post-akuten Rehabilitations-Setting haltbar, auf die Weise die ICF im Wesentlichen anhand den Pflegemaßnahmen außerdem Zielen verknüpft werden könnte. Die meisten Validierungsarbeiten, wolkig hinaus die ICF, wurden jeder welcher Perspektive anderer Berufsgruppen durchgeführt z. B.[16][17] In diesen Studien wird ausgeprägt, auf die Weise die ICF bis jetzt keinesfalls in allen Bereichen lückenlos ist.

Beispiel einer Pflegedokumentation

Zur Einschätzung des Abstraktionsgrades außerdem Reflexion welcher Einsatzmöglichkeiten welcher ICF-Formulierungen zur Pflegeprozessdokumentation ein Beispiel:

Kapitel 5: Selbstversorgung

d510 Sich Geschirr spülen

d5100 Körperteile Geschirr spülen

Zur Reinigung seiner Körperteile, qua Hände, Gesicht, Füße, Haare oder Nägel, Wasser, Seife außerdem Ausweichlösung Substanzen zu verwenden
d5101 Den ganzen Corpus Geschirr spülen

Zur Reinigung seines ganzen Körpers Wasser, Seife außerdem Ausweichlösung Substanzen zu verwenden, qua schwimmen oder duschen

Beurteilungsmerkmale:
Mit Hilfe welcher Beurteilungsmerkmale lässt gegenseitig dies Ausmaß eines Problems aufteilen. So könnte eine Pflegeperson z. B. ein Selbstfürsorgedefizit im Bereich welcher Hygiene qua folgt aufteilen:

d5101 Den ganzen Corpus Geschirr spülen anhand dem Beurteilungsmerkmal „Problem erheblich ausgeprägt“

Siehe bekannt als

  • Rehabilitation

Literatur

  • Deutsches Institut anstatt Medizinische Dokumentation außerdem Information (DIMDI) (Hrsg.): Internationale Klassifikation welcher Funktionsfähigkeit, Behinderung außerdem Gesundheit (ICF). Weltgesundheitsorganisation, Genf 2005.
  • Die Bundesarbeitsgemeinschaft anstatt Rehabilitation (BAR): Rahmenempfehlungen zur ambulanten Rehabilitation nahe psychischen außerdem psychosomatischen Erkrankungen. Selbstverlag, Frankfurt am Main 2004.
  • Sabine Grotkamp u. a.: Personbezogene Kontextfaktoren, Teil 1 – Ein erster Versuch zur systematischen, kommentierten Auflistung vonseiten geordneten Anhaltspunkten anstatt die sozialmedizinische Begutachtung im deutschen Sprachraum . In: Das Gesundheitswesen. 68(12), 2006, Schwefel. 747–759. DOI: 10.1055/s-2006-927328.
  • Jerome Bickenbach, Gerold Stucki: Das ICF-Modell welcher funktionalen Gesundheit. In: Thorsten Meyer, Jürgen Bengel, Markus Antonius Wirtz (Hrsg.): Lehrbuch Rehabilitationswissenschaft. Hogrefe Verlag, Bern 2022, International Standard Book Number 978–3–456–76067–4, Schwefel. 42–56.

Weblinks

Deutsches Institut anstatt Medizinische Dokumentation außerdem Information (DIMDI)

  • Textausgabe zum Download hinaus welcher Website des Herausgebers welcher deutschen Ausgabe
  • ICF Research Branch (engl.) (abgerufen am 1. Juli 2011)

Bundesarbeitsgemeinschaft anstatt Rehabilitation (BAR)

  • Trägerübergreifender Leitfaden anstatt die praktische Anwendung welcher ICF bei dem Zugang zur Rehabilitation. (Memento vom 12. Januar 2011 im Internet Archive) (= ICF-Praxisleitfaden 1).
  • Trägerübergreifende Informationen außerdem Anregungen anstatt die praktische Nutzung welcher ICF in medizinischen Rehabilitationseinrichtungen außerdem am Beispiel welcher ambulanten Versorgung. (Memento vom 12. Januar 2011 im Internet Archive) (= ICF-Praxisleitfaden 2).

Anderes

  • CLASDISA-Projekt-Website an welcher Universität Wien
  • Per ICF grasen: Hilfsmittel, Literatur, Praxisbeispiele außerdem Forschungsprojekte im Portal REHADAT-ICF-Lotse
  • Implementierung welcher ICF in dies Rehabilitationsmanagement
  • Webseite vonseiten Wissenschaftsforum – Kinder, Familie Sucht (vonseiten Ruthard Stachowske): Implementierung welcher ICF

Einzelnachweise

  1. Deutsches Institut anstatt Medizinische Dokumentation außerdem Information, dimdi.de: ICF – Internationale Klassifikation welcher Funktionsfähigkeit, Behinderung außerdem Gesundheit (Memento des Originals vom 29. dritter Monat des Jahres 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde selbsttätig eingesetzt außerdem bis jetzt keinesfalls begutachtet. Bitte prüfe Original- außerdem Archivlink hinsichtlich Anleitung außerdem entferne als Folge diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dimdi.de („Stand Oktober 2005“, nun mal aufgerufen: 29. November 2015)
  2. ICF, 2005, Schwefel. 14.
  3. ab ICF, 2005.
  4. T. B. Üstün u. a.: Disability and culture: Universalism and diversity. Seattle 2001.
  5. Classifications of disabilities in the field of education (CLASDISA). CLASDISA-Projekt-Website an welcher Universität Wien
  6. ICF, 2005, Schwefel. 144.
  7. M. Fluor. Schuntermann: Grenzen welcher ICD außerdem Ansatz welcher ICF. In: G. Schmid-Ott, Schwefel. Wiegand-Grefe, Kohlenstoff. Jacobi, G. Paar, R. Meermann, Fluor. Lamprecht (Hrsg.): Rehabilitation in welcher Psychosomatik. Schattauer, Stuttgart 2008, Schwefel. 9–20.
  8. Versorgungsmedizinverordnung – Einleitung des BMAS. Website des Bundesministeriums anstatt Arbeit außerdem Soziales. Abgerufen am 17. August 2012.
  9. Bundesgesetzblatt. Abgerufen am 26. Dezember 2018. 
  10. Y. Heerkens, Y. van welcher Brug, H. ten Napel, D. van Ravensberg: Past and future use of the ICF (former ICIDH) by nursing and allied health professionals. In: Disability and Rehabilitation. Jg. 25, 11/12/2003 (Jun 3-17), Schwefel. 620–627.
  11. Schwefel. Bartholomeyczik, Kohlenstoff. Boldt, E. Grill, P. Konig: Development and use of the ICF from the nursing point of view–a position statement of the German speaking working group „ICF and Nursing“. In: Pflege Z. Jg. 59, 9/2006 (Sep), Schwefel. suppl 2-7
  12. Arno van Grunsven, Rianne Bindels, Chel Coenen, Ernst de Bel: Developing an Integrated Electronic Nursing Record Based on Standards. In: Stud Health Technol Inform. Jg. 122, 2006, Schwefel. 294–297.
  13. Christine Boldt, Mirjam Brach, Eva Grill, Anne Berthou, Karin Meister, Monika Scheuringer, Gerold Stucki: The ICF categories identified in nursing interventions administered to neurological patients with post-acute rehabilitation needs. In: Disability and Rehabilitation. Jg. 27, 7/8/2005, Schwefel. 431–436.
  14. M. M. Heinen, T. van Achterberg, G. Roodbol, Kohlenstoff. M. A. Frederiks: Applying ICF in nursing practice: classifiying elements of nursing diagnoses. In: International Council of Nurses. Jg. 52, International Nursing Review/2005, Schwefel. 304–312.
  15. M. M. Heinen, T. van Achterberg, G. Roodbol, Kohlenstoff. M. A. Frederiks: Applying ICF in nursing practice: classifiying elements of nursing diagnoses. In: International Council of Nurses. Jg. 52, International Nursing Review/2005, Schwefel. 304–312.
  16. Stephanie Berno: Validation of the Comprehensive ICF Core Set for Multiple Sclerosis: The perspective of physicians. Dissertation. Ludwig-Maximilians-Universität, bayerische Metropole 2010. (verbunden hinaus: edoc.ub.uni-muenchen.de)
  17. Andrea Glaessel, Inge Kirchberger, Gerold Stucki, Alarcos Cieza: Does the Comprehensive International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF) Core Set for Breast Cancer capture the problems in functioning treated by physiotherapists in women with breast cancer? In: Physiotherapy. Jg. 97, 2011, Schwefel. 33–46.

Abgerufen vonseiten „https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=International_Classification_of_Functioning,_Disability_and_Health&oldid=227233403“

Video mit Vorgeschichte#International Classification Of Functioning, Disability And Health

Video 1 NA: What is the International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF)?

Discusses what is the International Classification of Functioning, Disability and Health, and how über den Daumen parents use it for managing their child’s health condition.

Frage zu Vorgeschichte#International Classification Of Functioning, Disability And Health

Wenn Sie Fragen zu Vorgeschichte#International Classification Of Functioning, Disability And Health zeigen, aufspalten Sie uns das Rogation anhand. Alle Ihre Fragen oder Vorschläge unterstützen uns, die folgenden Artikel zu wechseln!

Der Artikel Vorgeschichte#International Classification Of Functioning, Disability And Health wurde vonseiten mir außerdem meinem Team jeder vielen Quellen synoptisch. Wenn Sie den Artikel Vorgeschichte#International Classification Of Functioning, Disability And Health brauchbar auftreiben, verstreben Sie Rogation dies Team Like or Share!

Artikel wertschätzen International Classification of Functioning, Disability and Health – Wikipedia

Bewertung: 4–5 Sterne
Bewertungen: 3820
Aufrufe: 48357785

Schlüsselwörter grasen Vorgeschichte#International Classification Of Functioning, Disability And Health

Vorgeschichte#International Classification Of Functioning, Disability And Health
futsch Vorgeschichte#International Classification Of Functioning, Disability And Health
Anleitung Vorgeschichte#International Classification Of Functioning, Disability And Health
Vorgeschichte#International Classification Of Functioning, Disability And Health umsonst

Quelle: de.wikipedia.org

Related Posts