The Rolling Stones December’S Children (And Everybody’S) spätestens 2023

Sie suchen nach The Rolling Stones December’S Children (And Everybody’S), heute teilen wir mit Ihnen Artikel über December’s Children (And Everybody’s)
, der von unserem Team aus vielen Quellen im Internet zusammengestellt und bearbeitet wurde. Ich hoffe, dieser Artikel zum Thema The Rolling Stones December’S Children (And Everybody’S) ist hilfreich für Sie.

The Rolling Stones released their fourth studio album, December’s Children (And Everybody’s), in December 1965. The album was recorded in the space of two weeks in Los Angeles and was the first Stones album to feature the new lineup of Mick Jagger, Keith Richards, Brian Jones, Bill Wyman, and Charlie Watts. The album features a mix of blues, rock and roll, and pop songs, including the hit singles “Get Off of My Cloud” and “As Tears Go By”. The album was well-received by critics and fans alike and is considered to be one of the Stones’ best albums.

December’s Children (And Everybody’s)

Dezembers Kinder (und alle)
Das Studioalbum der Rolling Stones

veröffentlicht
Lichtung(en)

4. Dezember 1965

Etikett(en) Londoner Aufzeichnungen

Format(e)

Schallplatte, CD

Genre(s)

Rock, Rhythmus und Blues

Titel (Nummer)

12

Länge

29:04

Besetzung Mike Jäger, Keith Richards, Charlie Watts, Brian Jones, Bill Wymann

Produktion

Andrew Loog Oldham

Studio(s)

RCA Studios, Hollywood/Chess Studio, Chicago/IBC Studios, London/Decca Studio, West Hampstead

Chronologie
Aus unseren Köpfen
(1965)
Dezembers Kinder (und alle) Nachwirkungen
(1966) (Großbritannien)/Große Hits (Flut und grünes Gras)
(1966) (USA)

Dezembers Kinder (und alle) ist der fünfte in der Vereinigte Staaten von Amerika veröffentlichtes Studioalbum The Rollende Steine. Es wurde am 4. Dezember 1965 um veröffentlicht Londoner Aufzeichnungen.

Dezembers Kinder (und alle) war danach 12×5 die zweite Veröffentlichung der Rolling Stones in den USA, zu der es kein entsprechend ähnliches Album für den britischen Markt gab. Die Zusammenstellung enthält eine Sammlung von Songs, die bisher auf US-Alben unveröffentlicht waren und zwischen August 1963 und Oktober 1965 aufgenommen wurden, einschließlich der späteren Single-Veröffentlichung Wie Tränen vergehen („I’m in Tears“), ursprünglich mit dem Titel „As Time Goes By“ und auf Vorschlag des Bandmanagers Andrew Loog Oldham, der auch als Co-Autor genannt wird. Nach eigener Aussage hatte er die Band aufgefordert, eine Ballade mit „dicken Wänden, hohen Fenstern und ohne Sex“ zu schreiben. Auch der mysteriöse LP-Titel stammt aus der Feder von Andrew Loog Oldham, der das sorgsam gepflegte Böse-Image der Band unterstreichen soll.

Außerdem auf dem Album: Die Single Runter von My Cloud („Runter von meiner Wolke“), die mit Spannung erwartete Nachfolgesingle des Welthits vom Mai 1965 (Ich kann kein Nein bekommen) Zufriedenheit. Runter von My Cloud war eine andere Variante des in Louie Louie verwendete Riffs (AAA, DD, Em-Em-Em, DD), 1955 von Richard Berry geschrieben. Bereits 1963 war die Königs Männer mit ihrer Coverversion von Louie Louie eine #2Werbetafel-Treffer erfolgreich. Die Stones führten auch die Single-Charts auf beiden Seiten des Atlantiks an.

Der britische Fotograf hat das Foto für das Albumcover gemacht Gered Mankowitzübrigens dasselbe Cover wie die UK-Version des Albums Aus unseren Köpfenveröffentlicht im September 1965. Das Album war ein großer Hit in den USA und erreichte Platz 4 der LP-Charts. Mike Jäger sagte jedoch 1968, dass die Veröffentlichung kein Album gewesen wäre, sondern „nur eine Sammlung von Songs“.

Einen Tag vor der Veröffentlichung des Albums, am drittletzten Tag ihrer zweiten Nordamerika-Tour 1965 (vom 29. Oktober bis 5. Dezember). Keith Richards erstmals seine inzwischen sprichwörtliche Widerstandskraft: bei einem Konzert vor 4.000 Besuchern am 3 Gedächtnis-Auditorium in Sacramento, KalifornienDabei berührte er mit seiner Gitarre einen unter Strom stehenden Mikrofonständer und brach bewusstlos zusammen. Danach schmolzen alle Saiten seiner Gitarre wie Schmelzdrähte. Später im Krankenhaus sagten die Ärzte, die dicken Gummisohlen seiner Hush Puppies-Schuhe hätten ihm möglicherweise das Leben gerettet.

Titelliste

Alle Songs wurden von Mick Jagger und Keith Richards geschrieben, sofern nicht anders angegeben.

Seite 1

  1. Sie sagte ja (Sonny Bono unter dem Pseudonym Don Christy/Roddy Jackson) – 1:34
    Erstveröffentlichung auf dem Album am 24. September 1965 Aus unseren Köpfen
  2. Reden über dich (Chuck Berry) – 2:31
    Betitelt von Chuck Berry Ich rede über dich Die im Februar 1961 veröffentlichte Version der Rolling Stones erschien erstmals in der britischen Ausgabe von Aus unseren Köpfen
  3. Sie gehen besser weiter (Arthur Alexander) – 2:39
    Aufgenommen am 8. August 1963 und erstmals auf der EP am 17. Januar 1964 veröffentlicht Die Rolling Stones
  4. Schau was Du getan hast (McKinley Morganfield) – 2:16
    Aufgenommen am 11. Juni 1964 und erstmals hier veröffentlicht
  5. Der Sänger, nicht das Lied – 2:22
    Veröffentlicht am 25. September 1965 in England als B-Seite der Single Runter von My Cloud veröffentlicht
  6. (Holen Sie sich Ihre Kicks auf) Route 66wohnen (Bobby Truppe) – 2:39
    Aufgenommen auf der Tournee durch England vom 5. bis 18. März 1965 und erstmals im Juni 1965 auf der EP veröffentlicht Live, wenn Sie es wollen! veröffentlicht

Seite 2

  1. Runter von meiner Cloud – 2:55
    Als Single am 25. September 1965 in England und am 22. Oktober 1965 in den USA veröffentlicht
  2. Ich bin frei – 2:23
    Veröffentlicht am 25. September 1965 in den USA als B-Seite der Single Runter von My Cloud veröffentlicht
  3. Wie Tränen vergehen (Mick Jagger/Keith Richards/Andrew Loog Oldham) – 2:45
    Geschrieben 1964 für Marianne Treu und im selben Jahr als Single veröffentlicht (#9 in England). Wie von The Rolling Stones am 26. Oktober 1965 aufgenommen, hier erstmals veröffentlicht und am 18. Dezember 1965 in den USA als Single veröffentlicht, wo Marianne Faithfulls Version weniger bekannt war (Platz 6 der Single-Charts). In England war Wie Tränen vergehen auf der B-Seite der am 4. Februar 1966 veröffentlichten Single 19. Nervenzusammenbruch verbannt
  4. Muss weg – 2:07
    Aufgenommen am 5. und 6. September 1965 und in den USA als B-Seite der Single Wie Tränen vergehen veröffentlicht am 18. Dezember 1965
  5. Blau wird zu Grau – 2:29
    Ursprünglich im November 1964 von Mick Jagger und Keith Richards für das in Amerika sehr beliebte musikalische Entertainer-Duo geschrieben Dick und DeeDee geschrieben. Im Februar 1966 hatte KlippeRichard ein Nr. 15-Hit in England mit seiner Version des Songs. Erstmals hier veröffentlicht in der Rolling Stones Version
  6. Ich gehe weiterwohnen (Hank Schnee) – 2:14
    Aufgenommen auf der Tournee durch England vom 5. bis 18. März 1965 und erstmals im Juni 1965 auf der EP veröffentlicht Live, wenn Sie es wollen! veröffentlicht

Gastmusiker

Aufzählungen

Video über The Rolling Stones December’S Children (And Everybody’S)

The Rolling Stones – December's Children And Everybody's (Full Album) – 1965 (STEREO in)

Frage zu The Rolling Stones December’S Children (And Everybody’S)

Wenn Sie Fragen zu The Rolling Stones December’S Children (And Everybody’S) haben, teilen Sie uns dies bitte mit. Alle Ihre Fragen oder Vorschläge helfen uns, die folgenden Artikel zu verbessern!

Der Artikel The Rolling Stones December’S Children (And Everybody’S) wurde von mir und meinem Team aus vielen Quellen zusammengestellt. Wenn Sie den Artikel The Rolling Stones December’S Children (And Everybody’S) hilfreich finden, unterstützen Sie bitte das Team Like or Share!

Artikel bewerten December’s Children (And Everybody’s)

Bewertung: 4–5 Sterne
Bewertungen: 6159
Aufrufe: 75376856

Schlüsselwörter suchen The Rolling Stones December’S Children (And Everybody’S)

-Kino-Veröffentlichung
-Filmdarsteller
-Regisseur
-Filmproduzent
-Kritiken
-Soundtrack
-Filmgenre
-Filmzitate
-Filmplakat
-Budget
-Box Office Ergebnisse
-Auszeichnungen
-Trivia
#Decembers #Children #Everybodys

The Rolling Stones – December’s Children And Everybody’s (Full Album) – 1965 (STEREO in)
Stereo remix from mono version, 1965

Quelle: de.wikipedia.org

Related Posts