Rudolf Von Österreich-Ungarn Prince Rudolf Zu Windisch-Grätz spätestens 2023

Sie weiden hinter Rudolf Von Ostmark-Ungarn Prince Rudolf Zu Windisch-Grätz, dieser Tage zerstückeln unsereins mittels Ihnen Artikel mittels Rudolf vonseiten Ostmark-Ungarn – Wikipedia, dieser vonseiten unserem Team leer vielen Quellen im Internet synoptisch auch bearbeitet wurde. Ich hoffe, welcher Artikel zum Thema Rudolf Von Ostmark-Ungarn Prince Rudolf Zu Windisch-Grätz ist günstig sondern Sie.

Rudolf vonseiten Ostmark-Ungarn – Wikipedia

Rudolf, Kronprinz vonseiten Ostmark auch Ungarn (vollständiger Vorname Rudolf Franz Karl Joseph; * 21. August 1858 im Neuen Schloss Laxenburg; † 30. Januar 1889 aufwärts Schloss Mayerling) war staatsrechtlich Kronprinz des kaiserlichen Ostmark (Cisleithanien) auch des königlichen Ungarn. Wie jeglicher habsburgischen Prinzen trug er, den Hausgesetzen des Hauses Habsburg-Lothringen angemessen, den Titel Erzherzog, im Ungarischen: főherceg, auch war mittels Kaiserliche auch Königliche Hoheit anzusprechen.

Kindheit auch Jugend

Er war dieser einzige Sohn vonseiten Kaiser Franz Joseph I. auch Kaiserin Elisabeth. Der junge Kronprinz war außergewöhnlich empfindsam auch sollte aufwärts Wunsch des Vaters eine harte militärische Ausbildung in den Besitz kommen. Der Sohn sollte ein guter Soldat, begeisterter Düsenjäger[1] auch braver Katholik werden. Generalmajor Leopold Graf Gondrecourt wurde qua Erzieher auf jeden Fall. Er ließ dasjenige Kind stundenlang in Regen auch Herzlosigkeit exerzieren, weckte ihn aka rar mittels Pistolenschüssen auch ließ ihn in den Wäldern des Lainzer Tiergartens schlagartig selber, dasjenige Kind in Panik versetzend.

Durch die harte Erziehung entwickelte dieser junge Rudolf deutliche Anzeichen vonseiten Hospitalismus, die gegenseitig in Angstzuständen, Unehrlichkeit auch einer hartnäckigen Anhänglichkeit vis-à-vis seinen Bezugspersonen äußerte. Sein Leben weit begleiteten ihn ein hysterisches Schuldgefühl auch krankhafte Selbstvorwürfe.[2]

Erst aufwärts Druck seiner Mutter wurde selbige Art dieser Ausbildung beendet auch es wurden seine naturwissenschaftlichen Neigungen gefördert, da diese Joseph Graf Latour vonseiten Thurmburg zu seinem Erzieher bestimmte. So kam wie dieser deutsche Tierforscher Alfred Brehm an den Hof, um ihn zu beibringen. Rudolf war ein wissbegieriges auch lerneifriges Kind auch vonseiten schneller Auffassungsgabe.[3]

Unter dem Einfluss seines Lehrers Joseph vonseiten Zhishman kam Rudolf frühzeitig mittels liberalem Gedankengut in Kontakt auch begeisterte gegenseitig sondern dasjenige Idealbild des „Bürgerkönigs“ in Person vonseiten Louis-Philippe I. Auch in Kaiser Joseph II. sah Rudolf ein solches Vorbild.[4]

Späteres Leben

Rudolf unternahm zig Reisen, zunächst in Europa, im Anschluss an aka aufwärts anderen Kontinenten, mittels die er vielmals Berichte – tief gelegen seinem Namen oder fremd – verfasste. Darmittels hinauf regte er eine Enzyklopädie Ostmark-Ungarns an, dasjenige so genannte Kronprinzenwerk, auch schrieb dadrin im gleichen Sinne mittels. Außerdem war Kronprinz Rudolf ein angesehener Ornithologe.

Rudolf äußerte gegenseitig durchaus in Jugendjahren mehrheitlich antiklerikal, welches ihm die Kritik seines Vaters auch seines erzkonservativen Großonkels Albrecht einbrachte. Trotz seines Antiklerikalismus war Rudolf im Unterschied dazu in keiner Weise antichristlich, statt dessen lobte bestimmt die Gesinnung des Urchristentums. Er zeigte ein ausgeprägtes Interesse an dieser „sozialen Frage“, wenngleich es dem Kronprinzen zuallererst um praktische Hilfestellung sondern die vonseiten Armut Betroffenen ging.[5]

Politisch stand Rudolf dieser liberalen Verfassungspartei benachbart. Dementsprechend bevorzugte er zusammenführen starken Zentralstaat vis-à-vis einer Föderalisierung des Habsburgerreiches auch eine Stärkung des „multinationalen Bewusstseins“ vis-à-vis nationalen Sonderrechten.[6]

Militärdienstzeit auch Liebesaffäre in Prag

Nach dem Ende seines Studiums übersiedelte Rudolf 1878 hinter Prag, wo er im Infanterieregiment Nummer 36 seinen Militärdienst leistete[7] (1878 Oberst, 1880 Generalmajor, 1882 Feldmarschallleutnant, 1888 Gen. Inf. Insp.).[8][9]

Laut Berta Zuckerkandl, Tochter des Zeitungsverlegers auch langjährigen Rudolf-Freunds Moriz Szeps, hatte Rudolf in Prag eine Liebesaffäre mittels einer jungen Frau jüdischen Glaubens[10]  – seiner Enkelin Stephanie Windisch-Graetz (1909–2005) hinsichtlich seiner großen auch einzigen Liebe.[11] Nach Spitzelberichten im Akt des Wiener Polizeipräsidenten Franz vonseiten Krauß begleitete selbige Geliebte ihn gleichwohl zur Brautschau an den Brüsseler Hof.[12] Sie starb, da ja diese leer ihrem Exil ausgebrochen war, in dasjenige man diese verbannt hatte.[10]

Heirat mittels Stephanie vonseiten Belgien

Auf Druck des Kaisers musste Rudolf 1881 Prinzessin Stephanie trauen, Tochter des belgischen Königs Leopold II. Sie war die Cousine zweiten Grades vonseiten Rudolfs Vater Franz Joseph, da ihre Mutter Marie Henriette eine Enkelin vonseiten Kaiser Leopold II. war. Die Hochzeit fand in Wien an Stelle.

Das Paar lebte ausgewählte Zeit in Prag, wo es nochmal zu Auseinandersetzungen kam. Nach dieser Geburt ihrer Tochter, Erzherzogin Elisabeth Marie, 1883 in Laxenburg kehrten diese hinter Wien nach hinten.

Tod in Mayerling

Rudolf litt tief gelegen starken Stimmungsschwankungen. Vermutlich nahm er gegenseitig in dieser Nacht vom 29. aufwärts den 30. Januar 1889 in Schloss Mayerling infolge zusammenführen Schuss in den Kopf dasjenige Leben. Die 17-jährige Baroness Mary Vetsera starb fernerhin vorhanden. Dem Bericht des Arztes hinsichtlich war diese vonseiten Kronprinz Rudolf erschossen worden. Dass die Baroness wahrhaftig infolge zusammenführen Kopfschuss starb, ist mittlerweile überprüft.[13] Die Wiener Hofärzte obduzierten den Leichnam des Kronprinzen auch attestierten dank pathologischer Befunde des Gehirns, die Tat sei unteilbar „Zustande vonseiten Geistesverwirrung vorfallen“, womit dieser Kronprinz mittels allen kirchlichen Zeremonien beigesetzt werden konnte.[14] Baroness Mary wurde in dasjenige Stift Heiligenkreuz gebracht auch aufwärts dem Friedhof dieser Zisterzienserabtei beerdigt.

Bereits Anfang Februar 1889 erschienen in dieser deutschen Presse unterschiedliche Berichte mittels Kronprinz Rudolf auch die Baroness, deren Verbreitung in Ostmark-Ungarn im Unterschied dazu am 15. Februar dank einer Entscheidung des k. k. Landesgerichts in Troppau heilig wurde.[15]

Der Verlauf dieser schicksalhaften Nacht ist solange bis dieser Tage ungeklärt, da ja die Zeugen (trübselig Rudolfs Kammerdiener Johann Loschek) ihr Leben weit schwiegen oder widersprüchliche Aussagen machten.[16] Viele Dokumente wurden vernichtet. Die angebliche Tatwaffe gelangte im Anschluss an in den Besitz Ottos vonseiten Habsburg (1912–2011), dieser diese zeitlebens in keiner Weise herausgab. Der Suizid des Kronprinzen erschütterte dasjenige Vertrauen in die habsburgische Monarchie.

Zita, Ottos Mutter auch Ehefrau des letzten Kaisers Karl, beharrte in ihren letzten Lebensjahren Historikern vis-à-vis darauf, auf die Weise Rudolf auch Mary Vetsera in Mayerling in keiner Weise vom Kronprinzen im gleichen Sinne getötet wurden, statt dessen „politischen Meuchelmördern zum Opfer Anklang finden“ seien, qua dasjenige deutsche Nachrichtenmagazin Der Spiegel in seinem Kurznachruf zu Zitas Tod 1989 berichtete.[17] Nach Meinung Zitas sei Rudolf „Opfer eines politisch motivierten Mordanschlags“ einer ausländischen Verschwörung gewesen, wegen er gegenseitig in keiner Weise an einer Verschwörung zum Sturz Kaiser Franz Josephs beteiligen, statt dessen selbige enttarnen wollte.[18] Auftraggeber sei hinter Zita dieser französische Staatsmann Clemenceau gewesen.[19]Brigitte Hamann, im gleichen Sinne Autorin einer Rudolf-Biografie, bezeichnete selbige Aussagen unteilbar Interview mittels dieser österreichischen Wochenzeitschrift profil im Jahr 2005 qua „gezielte Vernebelungstaktik.“[20]

Rudolf setzte in seinem Testament vom 2. dritter Monat des Jahres 1887 seinen Vater Kaiser Franz Joseph qua Testamentsvollstrecker ein. Darmittels hinauf bat er ihn, sondern seine Tochter Elisabeth Marie (1883–1963), die er begleitend zu seiner Universalerbin machte, die Vormundschaft zu annehmen.[21]

Nach Rudolfs Tod wurde hinter den habsburgischen Hausgesetzen sein Onkel Karl Ludwig österreichisch-ungarischer Thronfolger.

Sonstiges

Bei seiner Taufe wurde sein Name Rudolph geschrieben,[22] und nahe seiner Heirat 1881, unteilbar Nachruf 1889 Rudolf. Die hinter ihm benannte Kronprinz-Rudolf-Bahn führte durchaus nahe ihrer Gründung nichtsdestoweniger den Namen mittels f. 1903 kam es im ganzen deutschsprachigen Raum zu einer Rechtschreibreform, nahe dieser ph-Schreibungen aufwärts f geändert wurden.

Rudolf war Sponsor des k.u.k. Heeresmuseums (dieser Tage Heeresgeschichtliches Museum) in Wien. Ab 1885 war er Vorsitzender des Komitees, dem die Bildung auch Ausgestaltung des Heeresmuseums oblag.[23]

Mizzi Kaspar (1864–1907) war Rudolfs langjährige Geliebte.[24] Rudolf wollte gegenseitig miteinander mittels ihr umbringen, hinwieder diese wollte in keiner Weise mittels ihm abnippeln. Sie informierte die Polizei mittels Rudolfs Suizidpläne, welches nichtsdestoweniger in keiner Weise fort verfolgt wurde. Rudolf verbrachte seine letzte Nacht in Wien, vom 27. aufwärts den 28. Januar 1889, nahe ihr; am Morgen nicht bewirtschaftet er hinter Mayerling aufwärts. Rudolf vermachte Kaspar (zu welcher Zeit 24 Jahre in die Jahre gekommen) in seinem Testament 30.000 Gulden.

Kaiserin Elisabeth ließ vom Schweizer Steinmetzen Antonio Chiattone im Park ihres griechischen Schlosses Achilleion (Korfu) ein Denkmal sondern den verstorbenen Sohn Rudolf stecken. Das Monument zeigte Rudolf unteilbar Medaillon, mittels dem ein Genius schwebte, dieser gegenseitig an zusammenführen abgebrochenen Säulenstumpf lehnte. Die Inschrift in lateinischer Sprache war Rudolf gewidmet. Das Denkmal wurde am 22. April 1894 im Beisein dieser abgrundtief ergriffenen Kaiserin enthüllt, im Unterschied dazu schon hinter fast nie drei Jahren wiederum weit auch in Mayerling aufgestellt. 1935 kam es in den Garten dieser Rudolfstiftung, wurde nichtsdestoweniger vonseiten den Bombardierungen im Zweiten Weltkrieg unsicher taumelig.[25]

Ehrungen

Mehrere Objekte waren bzw. sind hinter Rudolf vonseiten Ostmark-Ungarn genannt:

Wien
  • Rudolfsbrücke mittels den Wienfluss (in keiner Weise etliche seiend) unter dem 1. Bezirk Innere Stadt auch dem 3. Bezirk Landstraße
  • Kronprinz-Rudolf-Brücke mittels die Donau unter dem 2. Bezirk Leopoldstadt auch dem 22. Bezirk Donaustadt; umbenannt 1919 in Reichsbrücke
  • Rudolfskaserne (dieser Tage: Rossauer Kaserne) im 1. Bezirk Innere Stadt
  • Rudolfsplatz – im 1. Bezirk Innere Stadt; genannt im Jahr 1862
  • Rudolfstiftung – städtisches Krankenhaus in dieser Juchgasse 25 im 3. Bezirk Landstraße
  • Rudolf-Hof in dieser Hörlgasse 15 im 9. Bezirk Alsergrund
  • Rudolfsheim – dieser Tage Bezirksteil des 15. Bezirks Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Rudolfinerhaus – Spital in dieser Billrothstraße 78 im 19. Bezirk, Döbling
  • Zahlreiche Option in Wien dazumal hinter Rudolf benannte Verkehrsflächen wurden heutzutage umbenannt.
Oberösterreich

Rudolfstraße in Linz-Urfahr qua eine zentrale Einfahrtsstraße hinter Linz leer dem Mühlviertel.

Steiermark
  • Kronprinz Rudolf – in dieser Steiermark gefundene auch 1873 aufwärts dieser Wiener Weltausstellung zum ersten Mal präsentierte Apfelsorte
  • Kronprinz-Rudolf-Warte – 1879 erbaute Aussichtswarte aufwärts dem Grazer Buchkogel
Tschechien
  • Rudolfinum in Prag – dieser Tage Heimstatt dieser Tschechischen Philharmonie
  • Rudolf-Quelle im Kurort Marienbad (Mariánské Lázně) in Tschechien
  • Kronprinz-Rudolf-Turm aufwärts dem Libín
Norwegen
  • Rudolftoppen, Berg aufwärts dieser norwegischen Insel Jan Mayen[26]
Russland
  • Rudolf-Insel (russisch: остров Рудольфа) – nördlichste Insel des Franz-Josef-Landes; dieser Tage angeschlossen zur Oblast Archangelsk in Russland
Kenia
  • dieser Rudolfsee – dieser Tage dieser Turkana-See in Kenia

Vorfahren

Ahnentafel Rudolf vonseiten Ostmark-Ungarn
Ururgroßeltern Kaiser

Leopold II. (HRR) (1747–1792)

⚭ 1765

Maria Ludovica vonseiten Spanien (1745–1792)

Herr

Ferdinand IV. (Neapel) (1751–1825)

⚭ 1768

Maria Karolina vonseiten Ostmark (1752–1814)

Pfalzgraf

Friedrich Michael vonseiten Pfalz-Birkenfeld (1724–1767)

⚭ 1746

Maria Franziska Dorothea vonseiten Pfalz-Sulzbach (1724–1794)

Erbprinz

Karl Ludwig vonseiten Baden (1755–1801)

⚭ 1774

Amalie vonseiten Hessen-Darmstadt (1754–1832)

Herzog

Wilhelm in Bayern (1752–1837)

⚭ 1780

Maria Anna vonseiten Zweibrücken-Birkenfeld (1753–1824)

Herzog

Ludwig Maria vonseiten Arenberg (1757–1795)

⚭ 1788

Anne de Mailly-Nesle (1766–1789)

Urgroßeltern Kaiser

Franz II. (HRR) (1768–1835)

⚭ 1790

Maria Theresa vonseiten Neapel-Sizilien (1772–1807)

Herr

Maximilian I. Joseph (Bayern) (1756–1825)

⚭ 1797

Karoline Friederike Wilhelmine vonseiten Baden (1776–1841)

Herzog

Pius August in Bayern (1786–1837)

⚭ 1807

Amalie Luise vonseiten Arenberg (1789–1823)

Großeltern Erzherzog Franz Karl vonseiten Ostmark (1802–1878)

⚭ 1824

Sophie Friederike vonseiten Bayern (1805–1872)

Herzog Max Joseph in Bayern (1808–1888)

⚭ 1828

Ludovika Wilhelmine vonseiten Bayern (1808–1892)

Eltern Kaiser Franz Joseph I. (1830–1916)

⚭ 1854

Elisabeth in Bayern (1837–1898)

Rudolf vonseiten Ostmark-Ungarn (1858–1889)

Filme auch Theater

Die Geschehnisse um Schloss Mayerling waren beliebtes Thema in Filmen:

  • Mayerling (Frankreich 1936; mittels Charles Boyer auch Danielle Darrieux)
  • Kronprinz Rudolfs letzte Liebe (Ostmark/Deutschland 1956; mittels Rudolf Prack auch Christiane Hörbiger).
  • Mayerling (1957) – mittels Audrey Hepburn auch ihrem ersten Ehemann Mel Ferrer. Hepburns Filmografie umfasst 27 Spielfilme auch zwei Fernsehfilme. „Mayerling“, ein sogenanntes Live-Fernsehspiel dieser New Yorker NBC, erlebte am 4. Februar 1957 (20:00) seine Welturaufführung in Form einer Live-Fernsehausstrahlung. Die Sendung dauerte, mittels Werbeblöcken unter jedem dieser drei Akte, summa summarum 90 Minuten (netto 76 min). Seit Mai 2013 liegt eine restaurierte HD-Fassung des 16-mm-Materials im Vorfeld. Der Film war vorweg aufwärts nil Datenträger zugänglich. (Näheres siehe Audrey Hepburn#Filmografie[27])
  • Mayerling (Frankreich/Großbritannien 1968; mittels Omar Sharif auch Catherine Deneuve).
  • Die große Orgie (Italien/Jugoslawien 1976)
  • Kronprinz Rudolfs letzte Liebe (Deutschland/Ostmark/Italien 2006; mittels Max vonseiten Thun). Von diesem Film existiert aka eine längere Fassung in zwei Teilen: Kronprinz Rudolf – Der Rebell auch Kronprinz Rudolf – Mayerling.
  • The Illusionist (Staaten 2006; mittels Edward Norton).
  • Wilhelm Pellert: [email protected]. Ein Monodrama. Uraufführung: Wien, Freie Podium Wieden 2013.
  • Freud, österreichisch-deutsch-tschechische Fernsehserie 2020

Auch in dem Musical Elisabeth vonseiten 1992 werden dasjenige Schicksal Rudolfs auch sein Tod verarbeitet.

Von den Vereinigten Bühnen Wien wurde ein Musical mittels die Lebensgeschichte des Kronprinzen in Auftrag Dasein. Es wurde in Budapest im Mai 2006 tief gelegen dem Titel Rudolf – the last kiss (in ungarischer Sprache) uraufgeführt. Die deutsche Erstaufführung fand tief gelegen dem Titel Rudolf – Affaire Mayerling im Februar 2009 im Wiener Raimundtheater an Stelle.

Museale Rezeption

Im Wiener Heeresgeschichtlichen Museum, dessen Sponsor Rudolf zu Lebzeiten war, sind verschiedene persönliche Gegenstände des Kronprinzen ausgestellt, qua ungefähr vonseiten ihm getragene Kopfbedeckungen, sein Schwert mittels Portepee auch ein ihm gewidmeter Prunkrevolver (Kaliber 9 mm) dieser Firma Gasser.[28][29]

Schriften

  • Fünfzehn Tage aufwärts dieser Donau. Kaiserlich-Königliche Hof- auch Staatsdruckerei, Wien 1878. (Digitalisat)
  • Eine Orientreise vom Jahre 1881. Kaiserlich-Königliche Hof- auch Staatsdruckerei, Wien 1885. (Digitalisat)

Literatur

  • Schloss Schönbrunn Kultur- auch Betriebsges.m.b.H./Bundesmobilienverwaltung (Hrsg.): „Kronprinz Rudolf – Lebensspuren.“ Info-Mappe (Beschriftungs- auch Kapiteltexte). zur Ausstellung vom 21. August 2008 solange bis 30. Januar 2009 im Hofmobiliendepot (Portable Document Format; 451 kB).
  • Heinrich Benedikt: Kronprinz Rudolf auch Karl Emil Franzos. In: Ostmark in Geschichte auch Literatur 16 (1972), Schwefel. 306–319.
  • Jean-Paul Bled: Kronprinz Rudolf. Böhlau, Wien 2006, Internationale Standardbuchnummer 3-205-05238-2.
  • Peter Broucek: Kronprinz Rudolf auch k. u. k. Oberstleutnant im Generalstab Steininger. Eine kleine Ergänzung zur Mitis-Biographie. In: Mitteilungen des Österreichischen Staatsarchivs 26 (1973), Schwefel. 442–447.
  • Sigrid-Maria Größing: Rudolf. Herzensbrecher, Freigeist, Psychopath. A & M, Salzburg 2006, Internationale Standardbuchnummer 3-902509-23-6.
  • Brigitte Hamann: Rudolf, Franz Karl Josef Erzhg. vonseiten Österr., Kronprinz. In: Österreichisches Biographisches Lexikon 1815–1950 (ÖBL). Band 9, Verlag dieser Österreichischen Akademie dieser Wissenschaften, Wien 1988, Internationale Standardbuchnummer 3-7001-1483-4, Schwefel. 315 f. (Direktlinks aufwärts Schwefel. 315, Schwefel. 316).
  • Brigitte Hamann: Kronprinz Rudolf. Ein Leben. Amalthea, Wien 2005, Internationale Standardbuchnummer 3-85002-540-3. (qua Taschenbuch: Piper, bayerische Landeshauptstadt 2006, Internationale Standardbuchnummer 3-492-24572-2)
  • Peter Urbanitsch: Rudolf Franz Carl Joseph, Erzherzog vonseiten Ostmark. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 22, Duncker & Humblot, Berlin 2005, Internationale Standardbuchnummer 3-428-11203-2, Schwefel. 181 f. (Digitalisat).
  • Rudolf R. Novak: Das Mayerling-Netz. Verborgene Zusammenhänge gefunden. Berger, Horn/Wien 2019, Internationale Standardbuchnummer 978-3-85028-730-2
  • Georg Markus: Kriminalfall Mayerling. Leben auch Sterben dieser Mary Vetsera. Mit neuen Gutachten hinter dem Grabraub. Amalthea-Verlag, Wien/ bayerische Landeshauptstadt 1993.
  • Friedrich Weissensteiner (Hrsg.): Lieber Rudolf. Briefe vonseiten Kaiser Franz Joseph auch Elisabeth an ihren Sohn. Ueberreuter, Wien 1991, Internationale Standardbuchnummer 3-8000-3374-7.
  • Rudolf. Ein Leben im Schatten vonseiten Mayerling. Ausstellungskatalog. Wien 1990.
  • Brigitte Hamann: Rudolf. Majestät, ich warne Sie…, Geheime auch private Schriften. Amalthea-Verlag, Wien/bayerische Landeshauptstadt 1979, Internationale Standardbuchnummer 3-85002-110-6.
  • Oscar vonseiten Mitis: Das Leben des Kronprinzen Rudolf. Mit Briefen auch Schriften leer dessen Nachlass. Insel-Verlag, Leipzig 1928.
  • Helmut Reinmüller: Cold Case Mayerling. Der Tod vonseiten Kronprinz Rudolf auch Mary Vetsera. Kriminalpolizeiliche Aufarbeitung des Falles mittels Originalquellen. Kral Verlag, Berndorf 2021, Internationale Standardbuchnummer 978-3-99103-001-0.

Weblinks

Commons: Rudolf vonseiten Ostmark-Ungarn – Sammlung vonseiten Bildern, Videos auch Audiodateien

  • Werke vonseiten Rudolf vonseiten Ostmark-Ungarn im Projekt Gutenberg-DE
  • Rudolf vonseiten Ostmark-Ungarn im Internet Archive
  • Erinnerungen an Kronprinz Rudolf: Monumente, Musik, Medaillen auch etliche
  • Das Mayerling-Archiv – Infos auch Forschung mittels die Tragödie
  • Nachlass im Österreichischen Staatsarchiv
  • Zeitungsartikel mittels Rudolf vonseiten Ostmark-Ungarn in den Historischen Pressearchiven dieser ZBW
  • Daniela Wakonigg: 30.01.1889 – Todestag vonseiten Erzherzog Rudolf. Westdeutscher Rundfunk ZeitLetter vom 30. Januar 2014 (Podcast).

Einzelnachweise

  1. Kronprinz Rudolph qua Düsenjäger. In: Das Vaterland, 18. Januar 1882, Schwefel. 1. andernfalls herunter (verbunden nahe ANNO).Vorlage:ANNO/Wartung/vtl
  2. Brigitte Hamann: Kronprinz Rudolf. Ein Leben. Amalthea, Wien 2005, Internationale Standardbuchnummer 3-85002-540-3, an dieser Stelle Schwefel. 33 auch 152.
  3. Konrad Kramar, Petra Stuiber: Die schrulligen Habsburger – Marotten auch Allüren eines Kaiserhauses. Verlag Ueberreuter, Wien 1999, Internationale Standardbuchnummer 3-8000-3742-4.
  4. Brigitte Hamann: Kronprinz Rudolf. Ein Leben. Amalthea, Wien 2005, Internationale Standardbuchnummer 3-85002-540-3, an dieser Stelle Schwefel. 61–64.
  5. Brigitte Hamann: Kronprinz Rudolf. Ein Leben. Amalthea, Wien 2005, Internationale Standardbuchnummer 3-85002-540-3, an dieser Stelle Schwefel. 62–64 auch 83.
  6. Brigitte Hamann: Kronprinz Rudolf. Ein Leben. Amalthea, Wien 2005, Internationale Standardbuchnummer 3-85002-540-3, an dieser Stelle Schwefel. 146–148 auch 179.
  7. Kronprinz Rudolf – Lebensspuren. (Portable Document Format) Info-Mappe (Beschriftungs- auch Kapiteltexte) zur Ausstellung. Schloss Schönbrunn Kultur- auch Betriebsges.m.b.H./Bundesmobilienverwaltung, abgerufen am 3. Februar 2012. 
  8. B. Hamann: Österreichisches Biographisches Lexikon 1815–1950 Online-Edition. Rudolf, Franz Karl Josef Erzhg. vonseiten Österr., Kronprinz (1858–1889). Abgerufen am 18. Mai 2017. 
  9. Rudolf (Kronprinz vonseiten Ostmark-Ungarn) im Wien Geschichte Wiki dieser Stadt Wien
  10. ab William M. Johnston: Österreichische Kultur- auch Geistesgeschichte: Gesellschaft auch Ideen im Donauraum 1848 solange bis 1938. 2006, Schwefel. 51, abgerufen am 3. Februar 2014 (Googlebooks). 
  11. Interview mittels Stephanie vonseiten Windisch-Graetz in: Karo Wolm, Doris Plank: Der Fall Rudolf. (Fernsehdokumentation des ORF in dieser Sendereihe Tat-Sachen spezial) zum ersten Mal ausgestrahlt am 19. Mai 2006.
  12. John Kohlenstoff. G. Röhl: Wilhelm II, Band 1. 1993, Schwefel. 471, abgerufen am 3. Februar 2014 (Googlebook). 
  13. Exhumierung dieser Leiche dieser M.Vanadium. auch anschließende Gerichtsmedizinische Untersuchungen. Dargestellt in dieser Dokumentar-Fernsehsendung „Der Fall Rudolf“ (Ostmark 2006) im Sender 3sat am 8. April 2012.
  14. Gutachten. In: Wiener Zeitung, 2. Februar 1889, Schwefel. 1 (verbunden nahe ANNO).Vorlage:ANNO/Wartung/wrz
  15. Erkenntnisse. In: Amtsblatt zur Wiener Zeitung, 27. Februar 1889, Schwefel. 1 (verbunden nahe ANNO).Vorlage:ANNO/Wartung/wrz
  16. Nach 42-jährigem Stillschweigen spricht dieser letzte Augenzeuge vonseiten Mayerling. In: Wiener Sonn- auch Montags-Zeitung, Nr. 16/1931 (LXIX. Jahrgang), 20. April 1931, Schwefel. 7 f. (verbunden nahe ANNO).Vorlage:ANNO/Wartung/wsz
  17. Gestorben: Zita vonseiten Habsburg. In: Der Spiegel. Nr. 12, 1989, Schwefel. 286 (verbunden). 
  18. Knalliger Knüller. In: Die Zeit. Ausgabe 13/1983. (verbunden).
  19. „Kronprinz Rudolf – Lebensspuren.“ Info-Mappe (Beschriftungs- auch Kapiteltexte) zur Ausstellung 2008/2009, Schwefel. 43.
  20. Vgl. Elisabeth Mayr: Die Mayerling-Affäre: Dargestellt per dieser österreichischen Historiographie 1889–2006. Seminararbeit an dieser Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, „Seminar: Politische Skandale auch Gewalt in Ostmark-Ungarn solange bis zum 1. Weltkrieg“, Innsbruck 2007 (bekannt im Grin-Verlag) Internationale Standardbuchnummer 978-3-640-30190-4, Schwefel. 21. (Eingeschränkte Ansicht in dieser Google Buchsuche.), Fußnote 35: „‚Er wollte gegenseitig umbringen, sintemal er nach wie vor konnte‘. Interview mittels Brigitte Hamann in: profil Nr. 42, 36. Jg., Oktober 2005, Schwefel. 120“
  21. „Kronprinz Rudolf – Lebensspuren.“ Info-Mappe (Beschriftungs- auch Kapiteltexte) zur Ausstellung 2008/2009, Schwefel. 33: „Testament des Kronprinzen. Wien, 2. dritter Monat des Jahres 1887, Tinte aufwärts Papier, selbst. H2_006“.
  22. Tageszeitung Die Presse, Wien, Nr. 193, 24. August 1858, Schwefel. 2.
  23. Heeresgeschichtliches Museum (Hrsg.): 100 Jahre Heeresgeschichtliches Museum. Bekanntes auch Unbekanntes zu seiner Geschichte. Heeresgeschichtliches Museum, Wien 1991, Schwefel. 8 f.
  24. Philipp Vandenberg: Die Frühstücksfrau des Kaisers. Vom Schicksal dieser Geliebten. Bastei-Lübbe, Bergisch Gladbach 2007, Internationale Standardbuchnummer 978-3-404-64221-2, Schwefel. 67f.
  25. Stefan Haderer: Im Schatten Homers. Kaiserin Elisabeth in Griechenland. Hrsg.: Stefan Haderer. NeoPubli, Wien 2021, Internationale Standardbuchnummer 978-3-7541-5700-8, Schwefel. 100–102. 
  26. Placenames. Norwegian Polar Institute, abgerufen am 18. September 2019 (engl.). 
  27. Lieber den Hund abschmatzen qua den Prinzen. – „Mayerling“, ein verschollener Film mittels Audrey Hepburn, erlebte in bayerische Landeshauptstadt seine späte Kino-Uraufführung. Frankfurter Allgemeine Zeitung.net 30. Juni 2013.
  28. Liselotte Popelka: Heeresgeschichtliches Museum Wien. Verlag Styria, Graz u. a. 1988, Internationale Standardbuchnummer 3-222-11760-8, Schwefel. 50.
  29. Manfried Rauchensteiner, Manfred Litscher (Hrsg.): Das Heeresgeschichtliche Museum in Wien. Verlag Styria, Graz u. a. 2000, Internationale Standardbuchnummer 3-222-12834-0, Schwefel. 58.
Normdaten (Person): GND: 118603698 (OGND, AKS) | LCCN: n50082123 | NDL: 00692683 | VIAF: 72186675 | Wikipedia-Personensuche
Personendaten
NAME Rudolf vonseiten Ostmark-Ungarn
ALTERNATIVNAMEN Ostmark-Ungarn, Rudolf Franz Karl Joseph vonseiten (vollständiger Name)
KURZBESCHREIBUNG Thronfolger vonseiten Ostmark-Ungarn
GEBURTSDATUM 21. August 1858
GEBURTSORT Neues Schloss Laxenburg
STERBEDATUM 30. Januar 1889
STERBEORT Schloss Mayerling

Abgerufen vonseiten „https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Rudolf_von_Österreich-Ungarn&oldid=229446739“

Video mittels Rudolf Von Ostmark-Ungarn Prince Rudolf Zu Windisch-Grätz

Kronprinz Rudolf (1): Der Rebell DokumentationFilm (2006)

Frage zu Rudolf Von Ostmark-Ungarn Prince Rudolf Zu Windisch-Grätz

Wenn Sie Fragen zu Rudolf Von Ostmark-Ungarn Prince Rudolf Zu Windisch-Grätz vorlegen, zerstückeln Sie uns dasjenige bitte schön mittels. Alle Ihre Fragen oder Vorschläge fördern uns, die folgenden Artikel zu ergänzen!

Der Artikel Rudolf Von Ostmark-Ungarn Prince Rudolf Zu Windisch-Grätz wurde vonseiten mir auch meinem Team leer vielen Quellen synoptisch. Wenn Sie den Artikel Rudolf Von Ostmark-Ungarn Prince Rudolf Zu Windisch-Grätz günstig aufspüren, abstützen Sie bitte schön dasjenige Team Like or Share!

Artikel einstufen Rudolf vonseiten Ostmark-Ungarn – Wikipedia

Bewertung: 4–5 Sterne
Bewertungen: 3696
Aufrufe: 14854970

Schlüsselwörter weiden Rudolf Von Ostmark-Ungarn Prince Rudolf Zu Windisch-Grätz

Rudolf Von Ostmark-Ungarn Prince Rudolf Zu Windisch-Grätz
verschwunden Rudolf Von Ostmark-Ungarn Prince Rudolf Zu Windisch-Grätz
Anleitung Rudolf Von Ostmark-Ungarn Prince Rudolf Zu Windisch-Grätz
Rudolf Von Ostmark-Ungarn Prince Rudolf Zu Windisch-Grätz für lau

Quelle: de.wikipedia.org

Related Posts